Holzböden auf Fußbodenheizung

Wenn Sie sich für einen Holzboden auf einer Fußbodenheizung entscheiden, sollten Sie einige Punkte zur Auswahl, Verarbeitung und auch Pflege beachten!

  1. Nur eine Warmwasser- Fußbodenheizung ist möglich. Bei Elektro- Fußbodenheizung ist ein gemäßigtes Auf- bzw. Abheizen nicht möglich!
  2. Die Auswahl der Holzart ist wichtig. Da der Boden Temperaturschwankungen unterliegt, sollten Sie sich für ein langsam und wenig arbeitendes Holz entscheiden.
    Positiv: Eiche, Jatoba, Douglasie, Merbau
    Negativ: Buche, Esche, Ahorn
  3. Verschiedene Parkettarten sind auch unterschiedlich gut oder weniger gut geeignet.
    Sehr gut: Mosaikparkett, mehrschichtiges Parkett und Dielen
    Gut: kleinformatige Dielen- Beispiel Landhausdiele Eiche 15 x 190 x 1900 mm
    Ungeeignet: Lamparkett

! Wichtig !

Jede Parkettart sollte vollflächig mit entsprechendem Kleber verklebt werden bzw. im Trockenaufbau fachgerecht verschraubt werden!

  • Vor der Verlegung muss der Estrich nach einem Schema aufgeheizt werden (es gibt Aufheizprotokolle als Vordruck).
  • Der Klebstoff muss für das jeweilige Bauvorhaben geeignet sein. Für nähere Informationen sprechen Sie uns an.
  • Zur Reinigung und Pflege sollten ausschließlich geeignete Produkte verwendet werden. Beim wischen des Bodens bitte unbedingt beachten – nur nebelfeucht (ausgewrungener Lappen).
  • Ihr Raumklima ist von großer Wichtigkeit, es sollte ständig im Auge behalten werden. Die empfohlene Raumtemperatur beträgt 20°C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 55- 60%.Starke Abweichungen können zu Fugenbildung oder Schüsselungen führen. Bei dauerhafter Unterschreitung der relativen Luftfeuchtigkeit von weniger als 45% können Schäden auftreten, die nicht reparabel sind!